Beitritt – Meetings - Zoomsitzungen //115

der blog wird zu einer fixen website umgestaltet, dadurch ist dieser zweitoberste beitrag den meetings betroffener gewidmet. Wir wenden uns primär an ältere (langzeit)arbeitslose – aber auch solche, die erst kürzlich ihren job aufgeben mussten oder ihn verloren haben. Die zentrale zu beratende gruppe sind die 60er jahrgänge *1960 - *1969; speziell frauen sind hier ganz dramatisch vom schlagartigen ansteigen des pensionsantrittsalters betroffen, welches zu horrenden abschlägen einer eh schon geringen erarbeiteten alterspension führt. siehe koffiemok.antville.org

Eine Untergruppe befasst sich unter dem Thema "Alt-Krank-Arbeitsfähig(?)" mit chronisch u/od psychisch Erkrankten, die – nicht mehr fit – trotzdem als arbeitsfähig deklariert werden. Diese Gruppe ist bis zu einer latenten Suizidalität hin intensivst existenziell bedroht und wir sprechen uns da aber in einer privaten Sozialnetzgruppe ab (Aufnahme: GdB 45+, Alter 45+, bereits mind. 1 Antragstellung): koffiemok.antville.org

Seit feb 23 treffen wir uns wieder nach einer langen pandemiebedingten pause in einem lokal in meidling, denken aber auch gern ans frühere ottakring zurück, wo sich bis 2019 monatlich die arbeitslosen getroffen hatten (siehe bild).
Vierter tag der woche (DO), vierter DO im monat, um VIER uhr im (feb mar) apr mai jun jul aug sep (ausdrücklich ohne sommerpause, da urlaub unleistbar), sowie ab okt wieder per video-rundruf.
next meeting in meidling (mit anmeldung) ist am 27 april, in vorbereitung auf Tag_der_Arbeitslosen mittels Zoomsitzung 2 T später, den 29 april.
Für die niederösterreicher bieten wir je 2 T nach den meidling meetings zoom-sitzungen an, beides jedoch – real wie virtuell – nach
Anmeldung an „aeaoe AT buerotiger DOT de“

bedauerlicherweise wurde das cafe von den pächtern im februar dieses jahres aufgegeben und verlassen.



Wie sich wehren gegen launische Bezugssperren //114

  1. schließen sie rechtschutzversicherung (arbeits- sozialrecht ab) - rechtzeitig. die vers sind selten und teuer. oft kriegen sie nur beratung, nicht immer einen anwalt.
  2. sie sollten bei sperre einen bescheid erhalten. auf diesem steht, bis wann und wo sie den einspruch erheben können: per mail UND pers im info center UND via einschreiben mit kopie daheim;
  3. versehen sie den einspruch mit "Antrag auf Zuerkennung der aufschiebenden Wirkung"
  4. sie können zwar arbeiterkammer kontaktieren, deren kooperationsbereitschaft in einer ams-angelegenheit ist allerdings spürbar spröde; immerhin bietet AK aber auf ihrer website folgende information https://www.arbeiterkammer.at/beratung/arbeitundrecht/Arbeitslosigkeit/Negativer_AMS-Bescheid.html
  5. vermeiden sie trotz des drucks, der dahingehend auf sie ausgeübt wird, das eams konto. wenn sie älter und damit länger AL sind, ist es nur mit büroausstattung bewältigbar
  6. führen sie genau buch über logins oder mail-abrufe, sowie natürlich auf papier über bewerbungstätigkeiten. etwa tabelle mit lauf-nr / firma / datum / tätigkeit / stundenmaß / quelle (zuweisung oder zeitung etc) / ergebnis.
  7. im fall der druckausübung bzgl weitergabe der daten, etwa an söbs: "In Hinblick auf den auf mich ausgeübten Druck, der in der Ankündigung, das Arbeitslosengeld/Notstandshilfe als existenzerhaltendes Grundgehalt zu streichen, besteht, leiste ich, ohne den vorliegenden Inhalt in Frage stellen zu können, keine Unterschrift." --- "Hinsichtlich des auf mich ausgeübten Drucks kann ich trotz meiner grundsätzlichen Kooperationsbereitschaft mit Hinblick auf den Schutz meiner sensiblen persönlichen Daten das Blatt (so-und-so) zum heutigen Zeitpunkt so nicht unterzeichnen."
  8. lassen sie sich zu sensiblen terminen begleiten. bedenken sie dass die begleitperson ihre daten abgeben muss, wenn sie mitspricht. begleiter sollte stumm bleiben.
  9. dokumentieren sie ein hostiles gespräch unmittelbar danach schriftlich, lassen sie unter umständen ein handymikro mitlaufen: einzig zur Hilfe der rekonstruktion Ihrer schriftaufnahme
  10. scheuen sie sich nicht, im call center den (fiktiven)* 'ombudsmann' anzurufen (AK hat die nummer) - wie auch nicht, den sogenannten Geschäftsstellenleiter sprechen zu wollen. es verschafft respekt, auch wenn sie ihn nicht erreichen sollten. jedoch ist mit noch schärferer gangart zu rechnen. vergessen sie nicht: da sitzt der feind: sein ansinnen ist ein verhängen der sperre, egal wie und wodurch.
  11. *fiktiv: ams.at/help ergibt: 'seite nicht gefunden' (sinnbildlich); etwa wien (01) 50 904 940 führt direkt zu allgemeiner telefonistin im callcenter. wenn sie hört 'ombudsmann', verbindet sie stattdessen zum sachbearbeiter des klienten
zu weiteren beispielen kontaktieren sie das forum des soned.at:
http://soned.at/forum___gaestebuch oder lesen sie berichte, die hier eingelangt sind: https://www.aktive-arbeitslose.at/erfahrungsberichte/index.html
Vierter DO im monat, anmeldung derzeit nötig! konsumzwang (wenn das ein problem ist: bitte dies in anmeldung dazusagen)


Tools aus dem Werkzeugkasten v. AMS-ler //113

die 14 Tools wären zu viele, um sie hier aufzulisten wir mussten uns daher des früheren taskforce weblogs bedienen
GO TO: selbstaendig.twoday.net !!!

kernpunkt: wie verhängt ein 'berater' über einen kunden/in eine bezugssperre, derdie sich bemüht hat, alles richtig zu machen.


in eigener sache und beschluss unseres meidling meetings von vorgestern - als die taskforce sich vor genau 3 J umbenannte und hier zu dokumentieren begann, hätten wir eigentlich einfach eine website gebraucht: geworden ist draus aber ein weblog.

nach 3 jahren intensiven inputs und auch authentischen erlebnisberichten sind wir nun mit dem entwurf der startseite so weit, dass der blog zur statischen seite mit zwar überarbeitungen werden kann, aber mit keinen weiteren inputs zu werden braucht.
wir wollen wiederholungen vermeiden und auch wenn es nach 116 keine beiträge mehr gibt, sind wir dennoch unter
aeaoe AT buerotiger DOT de erreichbar,
mit zooms und meidling meetings.


UNSERE SENDUNGSTIPPS 3sat atvPuls orf2 ard Ö1
an dieser stelle in '113' affichieren wir jeweils unsere aktuellen sendungstipps. sobald eine sendung abgelaufen ist, bleibt sie solange stehen, bis wieder eine neue sich mit dem problem alt/arbeitslos befasst:
https://oe1.orf.at/programm/20231025#736852/Pensionsschock klartext diskussion zu viert, abrufbar bis 1 nov


edit 3apr23, oe1.orf.at am3apr

edit 1mai23; steirer wolfgang hat uns auf kozas ots zum TdAL aufmerksam gemacht www.ots.at


in respektvoller erinnerung an den originalverein des zum-alten-eisen, die immerhin noch bessere zeiten gesehen haben, als wir hier heute
(1993-2018)



IG-äaö Zum-alten-Eisen (Nf.)//112 _ _ _ _ _ _ _ _ Unsere MEETINGS Winter 2023/24

ED'IT 19oct 23. mit heute endeten die real-meetings der alten wiener hackstadn für dieses kalenderjahr. 23november und 28dezember - je vollmond - haben wir die zooms. achtung, die sind zu unserer üblichen zeit angesetzt - also vier uhr!!

thema für 23nov 28dec(abgelaufen) & 25jan wird sein: tennisball-wurfmaschine kompetenzmatching (es regnet VV und resultierend unmögliche bezugssperren) = aussicht auf 2024 und anschließend 2025'arbeitslosigkeit unter F** volxkanzler kiggl'

meeting nummer: 728 3551 6624
den code (V***UA) gibts nach anmeldung via mail/aeaoe
wenn Sie Zoom nicht installiert haben, und den ganzen link brauchen: dazusagen.

22 Februar 2024 um 16 uhr "hammers" existenzvernichtungsplan. Betrachtung / exposé / angriff / diskussion. Online Zoom nr: ....see above...

märz bis oktober 2024 wieder FÜNF real- treffen. wie gehabt in 'niederhof'. anbei ein idyllisches bild von heute 19 okt
keine menschen am bild infolge: 'Rechtes auf das persönliche Bild.'
Viejas-en-paro.

raum grade nach hinten, wo man die stiegen raufgeht.

DER LINK ZUM BLÄTTERN ZU UNSEREN LAUFENDEN REDAKTIONELLEN BEITRÄGEN:

koffiemok.antville.org



Wenn Wiens Wirtschaftsminister Wieder Wütet

Links zu Serien und früheren Beiträgen (copypasten)

  1. EPISODEN https://koffiemok.antville.org/tags/rene
  2. Wettbewerbsvorteil-der-Pensionistinnen (uns gegenüber) https://koffiemok.antville.org/stories/2314252
  3. schinders liste A, B & C: https://koffiemok.antville.org/stories/2289016/ & ff
  4. tennisball wurfmaschine lässt bezugssperren regnen https://koffiemok.antville.org/stories/2314392/
  5. frauen verlieren mit höherem pens-alter geld https://koffiemok.antville.org/stories/2309932
  6. gute tote arbeitslose - böse kranke arbeitslose https://koffiemok.antville.org/stories/2309353/
  7. deutschland, wombel und schinders liste https://koffiemok.antville.org/stories/2309650/
  8. exkursEnergie https://koffiemok.antville.org/tags/collage/
  9. alte weiber sollen für den staat besser tot sein xxxxxxxxx.twoday.net/ stories/ 1022694971/ (hier aus dem expositur-blog, da koffiemok für weitere beiträge geschlossen ist)
  10. kocher wütet https://koffiemok.antville.org/stories/2312000/
  11. strafen für teilzeitarbeit https://koffiemok.antville.org/stories/2310114 - https://koffiemok.antville.org/stories/2309689 - https://koffiemok.antville.org/stories/2302090
  12. Schwinden gesunder Jahre https://koffiemok.antville.org/stories/2309730/
  13. alt-krank-traumatisiert am arbeitsmarkt
    https://koffiemok.antville.org/stories/2310203/
  14. wer einfach nicht mehr kann https://koffiemok.antville.org/stories/2309954/
  15. seite 2 und folgende https://koffiemok.antville.org/archive/page2
    (dann immer die seite angeben 2, 3, 4, bis zur seite 25 !! )

Wenn Wiens Wirtschaftsminister Wieder Wütet

natürlich ist der minister des bundes gemeint (es ging im titel aber um die alliteration). lieblings-abschuss-ziel für ams-chef, sowie wirtschaftsminister sind jene AL, die dermaßen wenig geld kriegen, dass sie geringfügig dazuverdienen müssen - grad unter uns alten sind viele kranke, die vollzeit nimmer anbieten können und die am ersten markt nicht genommen werden.
zib kurier und kleinezeitung berichteten: www.kleinezeitung.at kurier.at
amsel fand die berichte im standard www.derstandard.at www.derstandard.at

  • kontrollen / sanktionen / bis streichung ALG-NSH

  • kontrollen: beziehen sich auf betriebe, die viele geringfügige beschäftigen
  • sanktionen: bei mangelnder eigen-ini bzw unplausiblen 'reaktionen' (i.e. lt ALVG die vereitelung §9/10/11)
  • bis streichung ALG/NSH: sperre 6 W, sperre 8 W, komplettsperre (bezugsaufhebung).
  • Geht - lt standard - um 31000 in ganz Ö. 10% derAL verdienen gf dazu
  • vermittelbarkeit IN dieser sperrzeit
  • ein herr karl kommentiert @ standard: "Mein XXX ist AMS-Berater und sagte mir, dass es sowas schon gab und mangels Auswirkungen wieder eingestellt wurde"
  • zwang, beim gf. dienstgeber druck zu machen, dass er mit mehr stunden anstellt
  • Lt NR abg koza: beschwerdeflut auf bescheide zu erwarten. Erhöhter verwaltungsaufwand
  • J kopf: es wird kontrolliert wann der gf beschäftigte wieviel Std arbeitet. Muss nachgewiesen werden. Stundenliste? Erhöhter verwaltungsaufwand. Diese Zeit fehlt dann für adäquate Vermittlung der 55jährigen und darüber. koffiemok.antville.org