Saturday, 21. March 2020

II) Vorläufige Anmerkung zur aktuellen Coronakrise

Auf keine Erpressungsversuche eingehen (etwa winken mit wiedereinstellung) keine einvernehmliche unterschreiben. es mag euch der weg übers ams derzeit noch sicherer erscheinen, er kann aber mittelfristig zu einem harschen abbruch der beruflichen perspektive führen. also wirkt bitte auf die führungsriege dahingehend ein, behalten zu werden, speziell, wenn über 50. denn im zuge dieser großen welle will der boss gleich die alten mit-ausschütten.

ANMELDUNG zur mitgliedschaft in der interessensgemeinschaft kann vorläufig an unser fräulein Mademoiselle Amelie anosmie@vollbio.de gemailt werden (sie bemüht sich zeitnah um 1 vernünftigere mail adresse). im sinn eurer anonymität bitten wir um absende-mail-adressen, die nicht euren vollen namen enthalten.
vorläufig gibt es - unter einhaltung der DSGVO - keinen newsletter, sondern diesen blog und den twitter account. dem andrang entsprechend wird versucht, die mails individuell zu bearbeiten.
erfahrungen im umgang mit dem arbeitsmarkt (-service) werden über die adresse ausgetauscht.
in sachen job-erhalt wollen wir aber ausdrücklich auf gewerkschaftsbund und arbeiterkammer hinweisen: nutzt diese möglichkeiten, solang ihr den job noch habt.

eines noch vorab: sinnhaftigkeit des eams kontos wurde von uns intern jahrelang heiß diskutiert. grundtenor eher dahingehend: es wird einem als verpflichtend verkauft, ists aber nicht. man kann überraschend über es eine neue betreuungsvereinbarung erhalten, die man zuvor nicht sah. man muss ständig dranbleiben, 1-2 x am tag.
es gibt ausfälle. ausfälle, die euch eine bezugssperre einhandeln können. von den zuweisungen garnicht zu reden. auch wenn ob des andrangs zum eams hin sanfter druck gemacht wird, unsere empfehlung ohne gewähr lautet: es nicht zu aktivieren. (kann auch zu ausfällen kommen: wie wollt ihr die belegen....) ihr müsstet screenshots machen, dies ausdrucken. jegliches führen einer liste muss über es geschehen. wir sind ältere personen, wir machen die am papier. und dieses papier haben wir bei AKTIVER jobsuche mehrmals am tag in der hand. man kann nicht für ein hakerl, das zu setzen ist (absage-eingetroffen, etc) laufend den computer hochfahren.

einiges zum aktuellen zahlenmaterial: 399000 waren wir in Ö zuvor, AL, alt und jung. es kamen 97500 zwischen montag und freitag dazu. viele im niederschwelligen bereich, die vom handel in den lebensmittelhandel oder primären sektor wechseln könnten. für erntearbeit wird derzeit auf studenten oder freiwillige zivildiener gesetzt. wie sagte einst so kundig ein fachmann 'man kann kein wollen erzwingen'.
das recht auf die freigewählte arbeit ist eines der vorrangigsten anliegen der ÄAÖ.



| Solana um 04:09 | |

I) Impressum des Blogs der Interessensgemeinschaft

Die Idee, die dem Blog der 'Älteren Arbeitslosen ÖsterreicherInnen' zugrunde liegt, basiert auf zwei bisherigen Arbeitslosen-Initiativen und der Blog fungiert als verlängerter, statischer Arm des Twitter Accounts der ÄAÖ.
Grundidee des 'Zum Alten Eisen?' war: älteren, aktiv und ambitioniert arbeitsuchenden Österreicherinnen und Österreichern eine Plattform zu bieten, unter der sie sich austauschen können, speziell was den Umgang mit der österreichischen Jobagentur angeht.
Das Ziel der individuell Beratenden ist, dass unser Berufsschutz und Einkommensschutz gewahrt wird.
Wurzeln: Gespräche und Mitgliedschaft bei und mit dem 'alten Eisen' - gespräche dort mit obmann dk, sowie seinem nachfolger TP. dass das 'alte eisen' nicht mehr aktiv ist, war der grund, sich mit der taskforce-personal zusammenzutun (ehemalige online-heimat selbstaendig.twoday.net )
auf twoday nachzulesen geht einfach, indem man die vordere dunkle seite runterscrollt und unten: akzeptiert. dort lässt sich die vorarbeit der taskforce personal zwischen 2014 und 2020 erkennen.
in zeiten der neuen regierung (2019) und der zweiten sich ankündigenden wirtschaftskrise seit der jahrtausendwende, ist es notwendig, die arbeitslosen kräfte zusammenzuziehen.
wir lehnen uns daher auch intensiv an die sehr fachkundige seite (soned.at) von ihrem versierten besitzer aus OÖ an, mit dem wir gleichfalls laufend in kontakt stehen.
neben soned sind wir auch in stetem und regen kontakt mit der #IGhackeln, die ihre website gerade im aufbau hat. zu gegebener zeit werden die 4 quellen in einer hilfreichen linkliste hier zusammengezogen.
unser twitter account basiert auf dem früheren @ams_reich, mit welchem wir schon laufend bis 2016 in kontakt standen. damals schon entsponn sich die diskussion zwischen uns, die ambitionierten und leistungsaffinen AL initiativen des landes 'zusammenzuziehen': leider war der ams_reich ab 2017/18 nicht mehr erreichbar - er wird - bei auffinden - dringend ersucht, via twitter oder mail an die amelie mit uns in kontakt zu treten.
die verbindung von twitter hierher ist UNIDIREKTIONAL, das heißt, von twitter verlinken wir hierher -jedoch von hier nicht auf twitter. grund: twitter hat ohnehin die größere publicity. auch sollte der blog unabhängig davon verwendbar sein, ob man twitter hat oder nicht.

ziel ist, dass wir vorläufig einmal länger aktiv sind als die neue (wien)partei, deren name dem unseren nicht unähnlich ist. diese namensähnlichkeit entstand ausdrücklich zufällig!
die links angeführten rubriken / contributors / suchmaschinen sind für die rubrik aeaoe vollkommen irrelevant. der blog wurde freundschaftlich weitergereicht unter der voraussetzung, dass die alten werke nicht gelöscht werden.



| Solana um 03:56 | |